26

Kapelle, L'Etivaz

Sie existierte bereits 1493, wurde 1589 - 90 umfassend erneuert und erhielt einen Dachreiter. 1713 Pfarrkirche. Rechteckiger Grundriss, ohne Chor.

Das Innere, getäfelte Decke in gotischer Tradition, Boden, Galerien, Treppen, Tische und Bänke fast vollständig aus Holz. Chorgestühl von 1590 durch Zimmermeister Humet Goballet.

Anlässlich der Renovation 1948 und 1955 Glasfenster von Louis Rivier (1885 - 1963), links der Kanzel die Anbetung, rechts Jesus inmitten der Kinder (Matthäus 18) und Jesu Aufforderung «Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist» (Matthäus 22).

Glocke 1682 von Abraham Gerber I., Bern
Stimmung: cis’’

Zurück zur Übersicht

zoom