1

Eschi, Boltigen

Nr. 476, datiert 1683/1780. Fassade renoviert 1972. 1683 Zimmermeister Jacob Gobeli für Feldvenner Stäfen Knöri und Susanna Zädlerein; "verbessert und grösser gemacht" 1780 durch den im Simmental sehr bekannten Zimmermeister Hans Messerli für einen Nachfahren des Bauherrn, Peter Joneli und Magdalena Ueltschi. Hans Messerli erweiterte den ursprünglich zweistubenbreiten Bau um die nördliche Stube und richtete eine neue Mittelfirst auf. Die Neubauteile wurden im Stil des ausgehenden 18. Jahrhunderts dekoriert (Malereien im jüngeren Simmentaler Malstil; Schnitzereien in der typischen, stark plastischen Art.

Zurück zur Übersicht

 

 

Kursiv bedeutet Originalzitat aus einer Inschrift.
Nr. X bedeutet die Gebäudeversicherungsnummer (Nr. GVB).
Strassenname + Nummer bedeutet Postadresse.
Hausweg + Zahl oder Zahl allein entspricht der Nummer im Hauswegprospekt.

zoom