2A

Weissenbach, Boltigen

Nr. 574. 1702 von Zimmermeister Michael Bühler (vgl. Hausweg 2) erbaut und im 19. Jh. traufseitig um je einen Stubenanbau erweitert. Der formenreiche Bauschmuck zeigt nebst aufwändigen Würfelreihen einfache Flachschnitzereien auf den Binderbalken. Der Stubenbund des nördlichen Anbaus zeigt dies in barock gesteigerter Form. Der südliche Anbau mit offener Laube ist auf Grund seiner klassizistischen Strenge ins spätere 19. Jh. zu datieren. Nach Restaurierung gekuppelte Fenster in Stuben- und Gadengeschoss wieder im Originalzustand.

Zurück zur Übersicht

 

 

Kursiv bedeutet Originalzitat aus einer Inschrift.
Nr. X bedeutet die Gebäudeversicherungsnummer (Nr. GVB).
Strassenname + Nummer bedeutet Postadresse.
Hausweg + Zahl oder Zahl allein entspricht der Nummer im Hauswegprospekt.

zoom