22

Eichstalden, Boltigen

Dieses Bauernhaus (Nr. 46), erbaut 1745 von Zimmermeister Christian Wolet für Hans Matti und Susanna Lehnherrin, ist eines der schönsten bemalten Häuser des Simmentals. Die flächendeckende Bemalung sowie die in Versen gefasste Frakturinschrift weisen auf Stephan Allenbach hin: Die Jahrzahl Sich belaufft aufs fünff und Vierzigst Jahr Das in der Ordnung folgt auf Tausend-siebenhundert als alle Welt voll Krieg Und jeder sich Verwundert Das Nur die Schweitz allein in Ruh und Friede War (Zweiter Schlesischer Krieg). Vor dem Haus Eichstalden finden sich Reste einer gleichnamigen Burg. Die Burgruine Simmenegg sitzt auf dem schmalen Felssporn unterhalb, hart an der Talstrasse.

Zurück zur Übersicht

 

 

Kursiv bedeutet Originalzitat aus einer Inschrift.
Nr. X bedeutet die Gebäudeversicherungsnummer (Nr. GVB).
Strassenname + Nummer bedeutet Postadresse.
Hausweg + Zahl oder Zahl allein entspricht der Nummer im Hauswegprospekt.

zoom